Aktuelles
Mittwoch, 05 Oktober 2022

Vereinsspielplan
Fußball

 

Bei Fragen zu Vereins-Sportbekleidung gibt Michael Bauer unter der
Tel. Nr.: 0176/22027746 gerne.Auskunft.

 
 
Zwölfer-Gruppe zu Gast in Hoffenheim Drucken E-Mail

Auf Einladung der ehemaligen Volksbank Bruhrain-Kraich-Hardt – heute Voba Kraichgau - erhielt eine Gruppe des FV 1912 Wiesental die Gelegenheit, das Sonntagabendspiel des Bundesligisten TSG Hoffenheim gegen den SC Freiburg zu besuchen. Allerdings konnte das baden-württembergische Derby, das torlos endete, auch spielerisch nicht halten, was es aufgrund der Platzierungen in der Tabelle vorab versprochen hatte. Vielleicht waren die Zwölfer-Fans auch nur vom vorausgegangenen 6:1-Heimsieg des FV 1912 Wiesental gegen den TSV Rheinhausen verwöhnt und dementsprechend enttäuscht vom 0:0-Remis in der Sinsheimer Arena. Die Enttäuschung über die gezeigte Leistung war jedenfalls groß.

Foto: Die FV-Gruppe vor der Abfahrt nach Sinsheim

 
Impressionen von der FV-Matinee Drucken E-Mail

Die Gelegenheit ist günstig, um mit zwei Fotos nochmals auf die Matinee des FV 1912 Wiesental aus Anlass des 110-jährigen Bestehens aufmerksam zu machen. In seinem Grußwort lobte Oberbürgermeister Thomas Deuschle das Engagement der Zwölfer und überbrachte auch die Grüße und Glückwünsche des Gemeinderats. Unter den Besuchern waren auch Waghäusels Ehrenbürger Robert Straub, der zudem Ehrenmitglied des FV 1912 Wiesental ist, sowie die Mitglieder des Gemeinderats, Nicole Heger und Roland Herberger. Im nächsten Zwölfer-Magazin, das Ende des Jahres an die FV-Mitglieder verteilt werden wird, ist in Wort und Bild eine umfangreiche Berichterstattung über das Jubiläumsjahr 2022 vorgesehen.

Foto: Oberbürgermeister Thomas Deuschle
Foto: Ehrenbürger Robert Straub sowie Roland und Sonja Herberger

 
Knapper Sieg nach bester Saisonleistung Drucken E-Mail

FV 1912 Wiesental – FV Neuthard 3:2 Tore: Kristian Bartolovic (3)

Rolf Mayer ist Dauergast bei den Heimspielen der Zwölfer und ein sachkundiger Kritiker. „Das war heute in der ersten Halbzeit eine der besten Leistungen unserer ersten Mannschaft in den letzten Jahren“, urteilte er nach der mit 3:2 gewonnenen Begegnung gegen Neuthard. Begeistert zeigte er sich vom Spielwitz und Tempo des Kreisligisten, der beim Seitenwechsel nach Treffern des stark aufspielenden Kristian Bartolovic mit 2:0 in Führung lag. Der Rückkehrer war in der 17.Minute sowie in der Nachspielzeit des ersten Durchgangs erfolgreich. Nach dem Pausentee trumpften zunächst die keineswegs enttäuschenden Gäste auf und kamen nach Treffern von Marcelo Eberhard (54.) und Arnel Zekan (60.) zum 2:2-Ausgleich. Aber die Schützlinge von FV-Trainer Resul Polat steckten danach nicht zurück, übernahmen wieder das Kommando und kamen in der 73. Minute zum 3:2-Siegtreffer. Wieder war es Kristian Bartolovic, der für den Endstand sorgte und eine gute Teamleistung krönte.
 
Aufstellung: Nico Malorgio, Fabian Zanghellini, Nico Michelberger, Enes Karamanli, Nikolai Loes, Kevin Drexler, Harun Balikci, Isai Milbich, Jonas Wäckerle, Wessam Noureddine, Kristian Bartolovic, René Dommermuth, Bertan Kervan, Henry Hoffmann, Tibor Pflaum, Dennis Geiß, Lars Ullrich, Andreas Kraft, Ümit Basar, Erdonit Ismajli, Raphael Dohn

 
Zweite Saison-Niederlage der 1b-Elf Drucken E-Mail

FV 1912 Wiesental 2 – VfR Kronau 2  1:3 Torschütze: Ramazan Polat

Bereits nach sechs Minuten brachte Ramazan Polat die zweite Mannschaft des FV 1912 Wiesental in Führung. Niemand im FV-Lager glaubte danach, dass dies schon das einzige Erfolgserlebnis der zuletzt für Furore sorgenden FV-Reserve sein sollte. Dem Ausgleich durch Daniel Fuchs nach einer halben Stunde folgte nur zehn Minuten danach durch Loris Bennet die Kronauer Führung. Zwölf Minuten vor dem Spielende erhöhte Dren Tahiraj auf 3:1 und brachte damit der FV-Reserve die zweite Saisonniederlage bei.

Aufstellung: Eric Wittemaier, Yannik Arbogast, Henry Hoffmann, Sebastian Lehn, Fatih Türkoglu, Ramazan Polat, David Lang, Raphael Dohn, Linus Biester, Ercan Erich Scheurer, Sebastian Knöll, Christian Tarasov, Arsim Ismajli

 
Unglückliche Niederlage der FV-Dritten Drucken E-Mail

FV 1912 Wiesental 3 - FSV Büchenau 2 1:2 Torschütze: Daniel Speth

Erst in der Nachspielzeit musste sich unsere dritte Mannschaft durch den Büchenauer Siegtreffer zum 1:2-Endstand geschlagen geben. Der Gästeführung durch ein Wiesentaler Eigentor in der 55. Minute folgte nur fünf Zeigerumdrehungen danach durch Daniel Speth der verdiente Ausgleich. Als alle bereits mit einem Unentschieden rechneten, traf der Büchenauer Benjamin Stuckert zum 2:1-Gästesieg.

Aufstellung: Patrick Klitsch, Apollo Yapici, Denis Bagci, Alex Boos, Markus Schuhmacher, Manuel Neikert, Joshua Vidal, Jan Schlochtermeyer, Nico Nußbaumer, Marcus Sevenig, Erkut Levendurus, Daniel Speth, Leo Müller, Daniel Pawel Wroblewski, Kai Oßwald, Marius Milbich