Aktuelles
Montag, 10 Mai 2021

Flutlicht mit LED-Lampen ausgestattet

 



Die neue FV 1912 Vereinskollektion kann hier
bestellt werden. Dazu das Formular ausfüllen

und an die Mail Adresse
senden.
Bei Fragen gibt Michael Bauer unter der
Tel. Nr.: 0176/22027746 gerne.Auskunft.

 
 
Jahreshauptversammlung erneut verlegt Drucken E-Mail

Die bereits vom 16. April auf den 15. Mai verlegte Jahreshauptversammlung des FV 1912 Wiesental muss wegen der Corona-Pandemie erneut verschoben werden. Neuer Termin ist nunmehr am Samstag, 11. September 2021. Vorsorglich wurde erneut die Wagbachhalle reserviert, weil möglicherweise dann immer noch die Abstandsregel eingehalten werden muss. In diesem Fall wäre bei bis zu über 100 erwarteten Besuchern die eigene Sporthalle zu klein. Wir bitten die Mitglieder unseres Vereins sich diesen Termin schon heute vorzumerken. Eine schriftliche Einladung mit der Tagesordnung wird rechtzeitig erfolgen.

Warum keine Online-Mitgliederversammlung?
Eine digitale Mitgliederversammlung ist wegen der zu treffenden Beschlüsse nicht möglich. Geregelt ist dies im § 5, Absatz 3 des Gesetzes zur Abmilderung der Folgen der Covid 19 Pandemie. Dort ist folgendes festgeschrieben:

weiter …
 
Neues Geschäftszimmer vor der Fertigstellung Drucken E-Mail

Dank vieler fleißiger Helfer konnte in den vergangenen Wochen das neu eingerichtete Geschäftszimmer im Obergeschoss des Zwölfer-Vereinsheims fertiggestellt werden. Der ehemalige Raum einer der drei Wohnungen verfügt über eine eigene sanitäre Einrichtung wie Dusche und Toilette sowie die notwendige technische Ausstattung wie Laptop, Drucker und Kopierer. Ein geräumiger Tisch bietet Möglichkeiten für Besprechungen und die Büroschränke dienen künftig auch zur Archivierung wichtiger Vereinsunterlagen. Auch der Anschluss für die Stadiondurchsage ist künftig aus diesem Raum möglich. Das kleinere Geschäftszimmer im Eingangsbereich des Clubhauses wird auch weiterhin für Besprechungen genutzt.

Foto: Manfred Schweikert und Manfred Klein im neuen Vereinsbüro

 
In naher Zukunft: Blick in die Vergangenheit Drucken E-Mail

Da sich auch beim FV 1912 Wiesental der Trainings- und Spielbetrieb wegen Corona noch immer im Stillstand befindet, wird in den nächsten Ausgaben des Mitteilungsblattes ein besonderes Augenmerk auf die Historie des Vereins gerichtet. Wer weiß schon, dass die Zwölfer unter dem damaligen Vereinsvorsitzenden Rudi Knebel bereits vor der Eröffnung des Rheintalbads eine überaus aktive Schwimmabteilung mit 120 zumeist jugendlichen Mitgliedern hatte? Oder dass bei der Gründung der Frauengymnastikabteilung vor 46 Jahren insgesamt 37 Frauen der Gruppe angehörten? Oder dass der alte Zwölfer-Sportplatz auch schon mal zur Austragung eines Reiterturniers sowie eines Motoballspiels genutzt wurde? Die Geschichte des FV 1912 Wiesental, der im nächsten Jahr sein 110-jähriges Jubiläum feiern darf, ist reich an solchen Geschichten, die nicht in Vergessenheit geraten sollten. 

 
Jüngster und ältester Schiedsrichter der Zwölfer Drucken E-Mail

Bereits mit zwölf Jahren ist Leon Gonzalez als Fußball-Schiedsrichter in die Fußstapfen seines Vaters David Gonzalez getreten und hat erstmals Juniorenspiele geleitet. Der heute 15Jährige ist seit dem 9. August 2018 aktives Mitglied der Schiedsrichtervereinigung Bruchsal. Mit damals 49 Jahren war Thomas Ilchmann deutlich älter, als er im August 2009 erstmals in einem Punktespiel des Fußballkreises Bruchsal zur Pfeife griff. Noch heute leitet der mittlerweile 61Jährige Spiele der Junioren und bis zur A-Klasse und steht in der Kreisliga als Schiedsrichterassistent an der Seitenlinie. Leon Gonzalez und Thomas Ilchmann sind ein guter Beweis dafür, dass die Leitung von Fußballspielen keine Frage des Alters ist. Neben Leon und Thomas sind auch noch Lukas Heim und David Gonzalez für den FV 1912 Wiesental auf den Sportplätzen in der Region und weit darüber hinaus im Einsatz. Dafür bedankt sich der Verein bei seinen vier Unparteiischen sehr herzlich und lädt insbesondere junge Fußballbegeisterte sowie ehemalige Aktive sehr herzlich dazu ein, sich für das Schiedsrichterwesen zu begeistern.

Foto: Thomas Ilchmann pfeift für die Zwölfer schon seit zwölf Jahren
Jüngster Schiedsrichter des FV 1912 Wiesental ist der 15jährige Leon Gonzalez

 
Kein Waldfest am Vatertag Drucken E-Mail

Auch in diesem Jahr muss das beliebte Waldfest unserer Tischtennis-Abteilung am Vatertag wegen der Corona-Pandemie ausfallen. Immer 39 Tage nach dem Ostersonntag und damit stets an einem Donnerstag wird das kirchliche Fest Christi Himmelfahrt gefeiert. Das ist am kommenden Donnerstag, 13. Mai 2021 wieder der Fall. Allzu gerne hätten die Celluloid-Künstler der Zwölfer mit ihrem Chef Robert Tomic alle Freunde der traditionsreichen Vatertags-Radtour am nächsten Donnerstag wieder in die Waldhütte zwischen Wiesental und Kirrlach eingeladen und mit Gegrilltem und kühlen Getränken versorgt. Doch die Covid 19 Pandemie macht auch in diesem Jahr der Abteilung wieder einen Strich durch die Rechnung.

Welche Bedeutung hat der Vatertag heute?
Grundsätzlich wird der Vatertag zur Ehrung der Väter gefeiert. Wie das konkret aussieht, ist unterschiedlich. In Deutschland wird der Vatertag anders gefeiert als in den meisten Teilen der Welt. Es steht beim Vatertag hier auch nicht unbedingt der Dank der Kinder für die Leistung der Väter im Vordergrund. Stattdessen feiern sich die Väter selbst. In Deutschland beinhaltet der Vatertag oft den bereits erwähnten Wanderausflug mit Bollerwagen und Bierkasten oder Wein. Aufgrund des zünftigen Alkoholkonsums kommt der deutsche Vatertag immer häufiger in die Kritik. Und nach Angaben des Bundesamtes für Statistik verdreifachen sich an diesem Tag die alkoholbedingten Verkehrsunfälle. Zumindest diese Schreckensbilanz wird am 13. Mai 2021 nicht auftreten.