Aktuelles arrow Tischtennis arrow 1. Mannschaft
Freitag, 24 Mai 2019
 

Vereinsspielplan
Fußball

 


Hier geht's zu den GYMWELT Angeboten

 
1. Mannschaft
Erste Mannschaft an der Relegation gescheitert Drucken E-Mail

Der FV 1912 Wiesental hatte sich als Vizemeister der Verbandsklasse für die Aufstiegsrelegation zur Verbandsliga qualifiziert. In Mutschelbach unterlagen die Zwölfer in der Besetzung mit Dirk Seidel, Julian Lechner, Stefan Ruby, Jan-Hendrik Kühni, Kerem Akin und Alexander Herberger gleich im ersten Spiel gegen den TTV Heidelberg mit 1:9, wobei Kerem Akin den einzigen FV-Punkt holte. Die Begegnung zwischen Heidelberg und Mutschelbach endete 8:8-Unentschieden.

Abschneiden der FV-Tischtennisteams
1.Mannschaft:  Vizemeister der Verbandsklasse
2.Mannschaft: Meister der Bezirksliga und Aufsteiger in die Verbandsklasse
3.Mannschaft:  Meister in der Kreisliga und Aufsteiger in die Bezirksliga
4.Mannschaft: Siebter in der Kreisliga A
5.Mannschaft:  Meister in der Kreisklasse D
6.Mannschaft: Vizemeister in der Kreisklasse D
U18-Junioren: Meister in der Kreisliga U18
U15-Junioren: Neunter in der Verbandsliga U15
U13-Schüler I: Vierter in der Kreisliga U13
U13-Schüler II: Achter in der Kreisliga U13

 
Aufsteiger feiert Vizemeisterschaft Drucken E-Mail

FV 1912 Wiesental I – TTC Reihen  9:3  Siege: Stefan Ruby/Jan-Hendrik Kühni, Kerem Akin/Alexander Herberger, Stefan Ruby (2), Kerem Akin, Alexander Herberger, Robert Tomic, Jan-Hendrik Kühni, Simon Rohrpasser

Durch einen 9:3-Heimsieg gegen den TTC Reihen feierte unsere erste Tischtennismannschaft die Vizemeisterschaft in der Verbandsklasse und die damit verbundene Teilnahme an der Aufstiegsrelegation zur Verbandsliga. Beim 9:3-Heimsieg gegen den TTC Reihen sorgten die beiden FV-Doppel Stefan Ruby/Jan-Henrik Kühni und Kerem Akin/Alexander Herberger für die ersten Punktgewinne. In den Einzeln siegte Stefan Ruby gleich zweimal sowie Kerem Akin, Alexander Herberger, Robert Tomic, Jan-Hendrik Kühni und Simon Rohrpasser.
Nach dem Rahmenterminplan finden die Aufstiegsspiele zwischen dem 12. April und dem 14. April statt, wobei die Gegner bei Redaktionsschluss noch nicht feststanden.

 
Vizemeisterschaft wurde verschoben Drucken E-Mail

ASV Grünwettersbach III – FV 1912 Wiesental I  9:7  Siege: Jan-Hendrik Kühni/Kerem Akin, Stefan Ruby/Alexander Herberger, Simon Rohrpasser/Dirk Seidel, Stefan Ruby, Alexander Herberger, Kerem Akin, Dirk Seidel

Mit dem knappsten aller möglichen Ergebnisse unterlag unsere erste Tischtennismannschaft bei der dritten Mannschaft des Erst-Bundesligisten ASV Grünwettersbach unglücklich mit 7:9-Punkten. Damit verpassten die Zwölfer-Cracks als Aufsteiger in die Verbandsklasse vorzeitig den Gewinn der Vizemeisterschaft und muss nun den einen noch fehlenden Zähler am Samstag, 30.März, um 16 Uhr in der FV-Sporthalle gegen den TTC Reihen holen. Dabei begann das Spitzenspiel in Grünwettersbach, deren zweite Mannschaft in der dritten Bundesliga spielt, ganz nach dem Plan des FV 1912 Wiesental. Durch die drei FV-Doppel Jan-Hendrik Kühni/Kerem Akin, Stefan Ruby/Alexander Herberger und Simon Rohrpasser/Dirk Seidel gingen die ersten drei Siege an die Gäste. In den Einzelbegegnungen holte die Bundesliga-Reserve insgesamt neun Zähler, während für das FV-Sextett lediglich noch Stefan Ruby, Alexander Herberger, Kerem Akin und Dirk Seidel punkten konnten.

 
Aufsteiger vor der Vizemeisterschaft Drucken E-Mail

Die erste Tischtennismannschaft ist das sportliche Aushängeschild des FV 1912 Wiesental und steht nach dem letztjährigen Aufstieg vor dem Gewinn der Vizemeisterschaft in der badischen Verbandsklasse. Im Spitzenspiel siegte das Zwölfer-Sextett als Tabellenzweiter beim nur einen Punkt schlechter platzierten Tabellendritten TTV Ettlingen III mit 9:5 und befindet sich auf dem Weg zur Vizemeisterschaft. Bei nur noch zwei ausstehenden Spielen und jetzt drei Punkten Vorsprung auf den Tabellendritten ist dem FV-Sextett der zweite Platz und die damit verbundene Teilnahme an den Relegationsspielen zur Verbandsliga kaum noch zu nehmen. Bei einem Punktgewinn am Sonntag, 24. März, in Grünwettersbach oder im letzten Heimspiel am Samstag, 30. März, um 16 Uhr gegen den TTC Reihen, können die Zwölfer die Vizemeisterschaft feiern und die Sektkorken knallen lassen. Spielbericht steht unter Tischtennis-Abteilung. Das Foto zeigte hinten von links: Dirk Seidel, Jan-Hendrik Kühni, Alexander Herberger, Stefan Ruby, Robert Tomic. Vorne von links: Kerem Akin und Simon Rohrpasser.

Foto: Die erste Tischtennismannschaft der Zwölfer

 
FV-Erste erwischte Sahnetag im Spitzenspiel Drucken E-Mail

TTV Ettlingen III – FV 1912 Wiesental 5:9  Siege: Stefan Ruby/Jan-Hendrik Kühni (1), Stefan Ruby (2), Jan-Hendrik Kühni (1), Dirk Seidel (2), Alexander Herberger (1) und Kerem Akin (2)

Die Ausgangssituation in der Verbandsklasse Süd war klar: Unsere erste Tischtennismannschaft ging am vergangenen Sonntag mit hauchdünnem Vorsprung von nur einem Punkt auf den Tabellendritten Ettlingen ins Rennen. Nicht weniger als der begehrte zweite Tabellenplatz, der zur Relegation und damit zu einem möglichen Aufstieg in die Verbandsliga berechtigt, stand dabei auf dem Spiel. In Bestbesetzung wollte das Zwölfer-Sextett die Heimspielniederlage aus der Vorrunde vergessen machen, startete aber in den Eingangsdoppeln denkbar schlecht und geriet mit 2:1 in Rückstand.
Dies spornte unsere Truppe und die zahlreich nach Ettlingen mitgereisten Fans jedoch in den folgenden Einzeln umso mehr an. Mit 5:1-Siegen lag das FV-Team nach dem ersten Durchgang mit 3:6 in Führung. Nach dreieinhalb Stunden Spielzeit und weiteren 3:2-Einzelsiegen hatte man schließlich mit 5:9 den Auswärtssieg in der Tasche und konnte ausgelassen mit den Fans feiern.
Bei nur einem Punktgewinn am kommenden Sonntag in Grünwettersbach oder im letzten Heimspiel am Samstag 30.März, um 16 Uhr gegen den TTC Reihen, können wir die Vizemeisterschaft feiern und die Sektkorken knallen lassen.

 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 1 - 9 von 57