Aktuelles arrow Fußball Herren arrow AH-Fußball arrow Aktuelles
Mittwoch, 21 Oktober 2020

Formular_Datenerhebung

Hygienekonzept Hallenbetrieb

Hygienekonzept FV 1912 Wiesental

Hygienekonzept Fußballjugend

Hygienekonzept JSG Wiesental

Hygienekonzept Turnabteilung

Hygienekonzept Tischtennisabteilung

 
 



Die neue FV 1912 Vereinskollektion kann hier
bestellt werden. Dazu das Formular ausfüllen

und an die Mail Adresse
senden.
Bei Fragen gibt Michael Bauer unter der
Tel. Nr.: 0176/22027746 gerne.Auskunft.

 
Aktuelles
„Alte Herren“ mit langer Tradition Drucken E-Mail

Die Abkürzung „AH“ steht für „Alte Herren“ und beschreibt Fußballer ab 32 Jahren, die ihre sportliche Laufbahn in der ersten oder zweiten Mannschaft beendet haben und fortan zwar mit großem Ehrgeiz, aber ohne Wettkampfstress und mit viel Spaß dem runden Leder nachjagen wollen. Der FV 1912 Wiesental hat dabei eine lange AH-Tradition. Einem Zeitungsbericht zum 25-jährigen Jubiläum der Zwölfer ist zu entnehmen, dass bereits im Mai 1937 eine Traditionsmannschaft des FV 1912 gegen den FC Germania Forst knapp mit 2:3 unterlegen ist. Auch beim 40-jährigen Jubiläum war die AH-Mannschaft unseres Vereins aktiv und empfing im Mai 1952 die „Alten Herren“ aus Schwetzingen.
Bereits vier Jahre zuvor ließ der unvergessene Hermann Sälzler die Fußball-Tradition der „Alten Herren“ beim FV 1912 Wiesental wieder aufleben. Er sorgte drei Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs und damit in einer extrem schwierigen Zeit für eine willkommene Abwechslung bei den Männern, die damals an sechs Wochentagen arbeiten mussten und zuhause auch noch durch Garten- und Feldarbeit gefordert waren.

Unser Foto zeigt die Zwölfer-AH in den 1970er Jahren. Stehend von links: Abteilungsleiter Hermann Sälzler, Rudi Machauer, Eugen Wittemann, Erwin Erbe, Rudi Herberger, Helmut Knebel, Ludwig Sturm und Albert Grassel.
Kniend von links: Ludwig Kolb, Ewald Machauer, Reinhold Wittmer, Heinrich Schamoti und Alfred Mayer.

Foto: Zwölfer-AH in den 1970er Jahren

weiter …
 
Winterwanderung der AH-Fußballer Drucken E-Mail

Eine Tradition der AH-Abteilung des FV 1912 Wiesental findet eine immer größere Resonanz. Immer kurz nach dem Jahreswechsel treffen sich die Senioren-Kicker der Zwölfer mit der ganzen Familie zu einer Winterwanderung. Teilgenommen haben in diesem Jahr 31 Erwachsene und 23 Kinder. Wegen eines gebrochenen Armes von FV-Clubhauswirtin Anja stand in diesem Jahr das Vereinsheim für das abschließende Treffen nicht zur Verfügung. Deshalb trafen sich die wanderfreudigen AH-Familien beim Schützenhaus. Die etwa vier Kilometer lange Wanderung durch den nahegelegenen Wald endete nach einer Stunde wieder beim Schützenhaus. Unterwegs wurden bei einbrechender Dunkelheit sehr zur Freude der Kinder viele Fackeln angezündet. Das anschließende gesellige Beisammensein wurde gekrönt durch ein reichhaltiges Büffet, das Jung und Alt zufrieden stellte. Auch im Sommer ist wieder eine Familienwanderung mit einem abschließenden Grillfest geplant.

Foto: Gemütliches Treffen der AH-Abteilung

 
Mit dem Nachtwächter durch Wiesental Drucken E-Mail

Insgesamt 22 AH-Mitglieder und ihre Frauen beteiligten sich am 9. November an einer Nachtwächterführung durch Wiesental. Zuvor hatten sich die FV-Kicker in der Pizzeria Da Sofia mit Essen und Getränken gestärkt, ehe um 19 Uhr der Rundgang begann.
Bei der zweistündigen Patrouille zeigte uns der Nachtwächter – alias Werner Schmidhuber – etwa 30 historische Stätten und berichtete über so manches Schmankerl. Geschichten über Hexen, Kobolde oder vom Wiesentaler Glöcker uknd der Wiesentaler Marienerscheinung sorgten für Schmunzeln und nachdenkliches Erstaunen.
FV-Präsident Manfred Schweikert konnte die Nachtwächter-Geschichten noch ergänzen. Nach der Führung gingen die „Alten Fußballherren“ der Zwölfer noch zum Aufwrämen ins Amadeus. Ein herzliches Dankeschön gebührt Werner und Irena Schmidhuber für die tolle Führung.

Foto: Nachtwächterführung durch Wiesental

 
Ballspende der AH-Abteilung Drucken E-Mail

Bereits vor dem Ortsderby unserer ersten Mannschaft gegen den TSV Wiesental überreichte AH-Abteilungsleiter Marco Grassel den beiden Spielführern Kevin Drexler und Andreas Kraft drei Spielbälle. Die aktiven Fußballspieler der Zwölfer bedanken sich sehr herzlich für diese Spende, während die AH-Kicker den aktiven Mannschaften viele Torerfolge mit diesen neuen Bällen wünscht.

Foto: Ballspende: (v.l.) Andreas Kraft, Marco Grassel und Kevin Drexler

 
Familienfest der Zwölfer-AH Drucken E-Mail

Der Einladung zum Familienfest unserer Fußball-AH folgten 35 Erwachsene und 30 Kinder. Sie erlebten bei herrlichem Spätsommerwetter einen geselligen Nachmittag mit leckerem Essen, lustigen Spielen und interessanten Gesprächen. In diesem Jahr wurde auf das obligatorische Grillen verzichtet. Stattdessen wurde bei der Kirrlacher Metzgerei Herrwerth ein leckeres Spanferkel besorgt, das unser Mitglied Michael Schuhmacher bei der Tombola des eigenen AH-Turniers gewonnen hatte. Zudem gab es noch Putenschnitzel und Würstchen sowie verschiedene Salate und natürlich ein herrliches Kuchenbüffet. Selbstverständlich war auch eine reiche Getränkeauswahl vorhanden.
Für die Geselligkeit sorgte wieder das bereits zum fünften Mal durchgeführte Tischkicker-Turnier. Das Siegerteam bei den Erwachsenen hieß nach spannenden Spielen Roland und Tobias Mahl. Bei den Kindern siegten Robin und Max. Nicht fehlen durfte die obligatorische Süßigkeiten-Box sowie bei einbrechender Dunkelheit das Lagerfeuer.
Ein herzliches Dankeschön gebührt allen Helferinnen und Helfern vor und hinter den Kulissen sowie den Kuchenbäckerinnen und Salat-Köchinnen.

 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 1 - 9 von 53