Aktuelles arrow 100 Jahre FV arrow „Waghäuseler Abend“ beendete Jubiläum der „Zwölfer“
Montag, 16 Juli 2018


Hier geht's zu den GYMWELT Angeboten

 

Vereinsspielplan
Fußball

 

Alle Vereinstermine
2018

 
„Waghäuseler Abend“ beendete Jubiläum der „Zwölfer“ Drucken E-Mail

Impressionen "Waghäuseler Abend"

Mit einem gut besuchten „Waghäuseler Abend“ fand das hundertjährige Jubiläum des FV 1912 Wiesental am 22. Oktober in der Wagbachhalle seinen Abschluss. Zusammen mit dem in diesem Jahr ebenfalls jubilierenden Gesangverein „Sängerbund“ sowie der Freiwilligen Feuerwehr Wiesental findet jetzt am 31. Dezember unter dem Motto „400 Jahre Vereinskultur in Wiesental“ lediglich noch der Silvesterball in der Wagbachhalle statt. Zum Jubiläumsfinale der „Zwölfer“ fanden sich über 600 Besucher ein. Darunter auch Bürgermeister Walter Heiler, der Erste Beigeordnete Thomas Deuschle, mehrere Stadträte sowie Rektor Günther Matjeka und Sportkreis-Vorsitzender Walfried Hambsch. Ihnen wurde von Moderator Heiko Mail ein dreistündiges Programm aus Gesang, Musik und Tanz geboten. Bereits im Vorprogramm stimmte die „Belläloch-Combo“ mit ihrer Unplugged-Musik die Besucher auf einen kurzweiligen Abend ein. Zum besonderen Ohrenschmaus wurde danach der über achtzigköpfige Grundschulchor der Bolandenschule Wiesental unter der Leitung von Yvonne Kullmann.

Dabei sangen die Kinder gemeinsam mit dem mehrstimmigen „Zwölfer-Chor“, dessen musikalischer Leiter Rudolf Rolli eigens für das Jubiläum ein Willkommenslied komponiert hatte. Gerade diese kulturelle Symbiose zwischen der örtlichen Schule und dem größten Verein wurde zu einer nachhaltigen Bereicherung des Festausklangs. Für einen internationalen Touch und besondere Farbtupfer sorgte beim „Waghäuseler Abend“ die mexikanische Tanzgruppe „Ritmos“, die in ihren bunten Kleidern und mit ihren schwungvollen Choreografien begeisterte. Nicht weniger die Schautanzgruppe des FV 1912 Wiesental sowie der Chor des „Freundeskreises der Wissädalä Fasänachdä“. Für Stimmungshöhepunkte sorgten die „Woghäislä Forthoggä“ sowie die „Wagbach-Gang“ des Gesangvereins „Sängerbund“ Wiesental. Nach der Verlosung von drei Reisegutscheinen im Wert von tausend Euro, die vom örtlichen S&R- Reisebüro gestiftet wurden, brachten am Ende die „Töne Bruhrains“ das Publikum zu stehenden Ovationen.