Aktuelles arrow Vereinsgeschehen arrow Informatives Treffen der Älteren
Dienstag, 16 Oktober 2018


Hier geht's zu den GYMWELT Angeboten

 

Vereinsspielplan
Fußball

 

Alle Vereinstermine
2018

 
Informatives Treffen der Älteren Drucken E-Mail

Insgesamt 50 Ehren- und über 50-jährige Mitglieder des FV 1912 Wiesental trafen sich zu einem informativen Nachmittag in der Clubhaus-Gaststätte der Zwölfer. Darunter auch Friedrich Herberger, der eigens aus Neustadt an der Weinstraße angereist war. FV-Präsident Manfred Schweikert streifte die Geschehnisse des zurückliegenden Jahres und blickte auf die nächsten Monate voraus. Dabei soll der Vorplatz im Eingangsbereich des Vereinsheims saniert werden. „Wir können dabei Vieles in Eigenarbeit leisten und sind deshalb wieder auf die Mitarbeit unserer Mitglieder angewiesen“, sagte der Zwölfer-Chef. Erfreut zeigte er sich, dass die Vereinsgaststätte seit dem 1. Dezember wieder von Ante Cule bewirtet wird. In diesem Zusammenhang dankte er dem Helferteam, das in den zurückliegenden Jahren als Interimswirte eingesprungen ist.
In sportlicher Hinsicht zeigte sich Manfred Schweikert zufrieden mit den Platzierungen der beiden aktiven Fußball-Mannschaften. „Sowohl das Kreisligateam als auch unsere 1b-Mannschaft haben in der Rückrunde noch die Möglichkeit in der Tabelle weiter nach oben zu klettern“, prognostizierte der FV-Präsident. Besonders stolz dürfen die Mitglieder von Waghäusels größtem Verein auf die großartige Bilanz der Tischtennis-Abteilung sein, die sich mit insgesamt acht Mannschaften – darunter einem Schüler- und einem Jugendteam - am Spielbetrieb beteiligt. Schweikerts Dank galt Abteilungsleiter Robert Tomic, der seit drei Jahren an der Spitze der Celluloidkünstler steht. Viel Lob und Anerkennung erhielt die Tischtennisabteilung über den Bezirk hinaus für das kürzlich durchgeführte 50-jährige Jubiläum. Ob Festakt, Final-Four, Revival-Abend oder das hervorragend besetzte Turnier mit einer abschließenden Apres-Ski-Party – alle Veranstaltungen fanden einen großen Zuspruch.

Foto: FV-Präsident Manfred Schweikert (links) informierte die Vereinsmitglieder

Manfred Schweikert erwähnte auch die Kooperation der Fußballjugend mit dem benachbarten TSV Wiesental. Von den C- bis zu den A-Junioren bilden beide Vereine Spielgemeinschaften, während die D-Junioren der Zwölfer als Gastspieler beim TSV ihre Kickstiefel schnüren. Mit fast hundert Kindern erfährt die Zwölferjugend bei den Bambini-Kickern sowie bei den F- und E-Junioren einen großen Zuspruch. Eine Warteliste besteht beim Eltern-Kind-Turnen, während Angebote wie Zumba oder Frauen-Fit ebenfalls stark nachgefragt sind. Mitgliederzuwachs meldet auch die Ü50-Männergymnastikgruppe der Zwölfer. Insgesamt stagniere allerdings die Mitglieder-Entwicklung, wie Manfred Schweikert bekanntgab. Mit fast 1.700 Mitgliedern ist der FV 1912 Wiesental auch weiterhin der zweitgrößte Verein im Sportkreis Bruchsal.
Mit Blick in den umfangreichen Jahreskalender der Zwölfer erinnerte der Präsident an einige herausragende Veranstaltungen. Hierzu zählt bereits an diesem Samstag die Große Wiesentaler KHC-Prunksitzung des Kienholzclubs sowie Veranstaltungen wie Straßenfest, Fußballfest sowie das Waghäuseler Stadtfest auf der Festwiese des Eremitage-Gartens. Daneben sind es die vielen Sport- und Fitnessgruppen des Vereins und die Unterhaltung und Pflege des vereinseigenen Sportzentrums, die Tag für Tag den Einsatz vieler Mitglieder erforderlich machen. Schweikerts Dank gebührte deshalb auch allen Verwaltungsmitgliedern und insbesondere den über 70 Übungsleiterinnen und Übungsleitern für ihren zumeist ehrenamtlichen Einsatz für den FV 1912 Wiesental.

Foto: Gut besucht war das Treffen der Ehren- und über 60-jährigen FV-Mitglieder