Aktuelles arrow Vereinsgeschehen arrow Wilfried Vogel wird 80
Montag, 06 Juli 2020

Das Hygienekonzept der Jugendabteilung
kann hier heruntergeladen werden:

Hygienekonzept FV 1912 Wiesental

Hygienekonzept Fußballjugend

Hygienekonzept JSG Wiesental

Hygienekonzept Turnabteilung

 



Die neue FV 1912 Vereinskollektion kann hier
bestellt werden. Dazu das Formular ausfüllen

und an die Mail Adresse
senden.
Bei Fragen gibt Michael Bauer unter der
Tel. Nr.: 0176/22027746 gerne.Auskunft.

 
 
Wilfried Vogel wird 80 Drucken E-Mail

Wilfried Vogel, Ehrenspielführer des FV 1912 Wiesental, Badischer Pokalsieger der Zwölfer und als Vorsitzender des Spielausschusses einer der Architekten des bisher größten Fußballerfolges, feiert am Mittwoch, 8. Juli, seinen 80. Geburtstag. Der Weg zum geliebten Fußballsport war für den Jubilar keineswegs einfach. Sein Vater wollte nicht, dass er als Jugendlicher dem runden Leder nachrennt. Dabei war das Talent des bald Achtzigjährigen schon früh erkennbar. Schon mit 18 Jahren schaffte er den Sprung in die erste Mannschaft des FV 1912 Wiesental, die damals in der Zweiten Amateurliga eine führende Rolle spielte. Wenige Wochen vor seinem 20. Geburtstag feierte Wilfried Vogel am 17. Juni 1960 als zweitjüngster Spieler durch eine 3:0-Sieg gegen den Karlsruher FV den Gewinn des Badischen Vereinspokals. Jünger im Zwölfer-Team war lediglich der damals 18-jährige Max Wittmer.
Während seiner Bundeswehrzeit war der Amateur-Kicker aus Wiesental Mitglied der fußballspielenden Bataillonsauswahl. Dadurch erweckte der gelernte Heizungstechniker auch die Aufmerksamkeit höherklassiger Vereine wie die Stuttgarter Kickers. Doch Wilfried Vogel hielt den Verlockungen stand und blieb seinem Heimatverein bis heute treu.

Foto: Wilfried Vogel wird 80

Viele Jahre war er Stammspieler und Kapitän des Zweit-Amateurligisten FV 1912 Wiesental und verpasste mit seiner Mannschaft 1967 als Tabellenzweiter hinter dem FC Neureut nur denkbar knapp den Aufstieg in die Erste Amateurliga. Seinen letzten großen Auftritt im Team der Zwölfer hatte er im Frühjahr 1979 als er für ein Entscheidungsspiel gegen den SV Philippsburg reaktiviert wurde und mitgeholfen hatte, den Abstieg in die B-Klasse zu verhindern.
Schon damals war er Vorsitzender des Spielausschusses und in den Folgejahren an der Seite des ersten Vorsitzenden Trudbert Mail dafür mitverantwortlich, dass die Zwölfer den Weg bis in die nordbadische Verbandsliga antreten konnten. Erst der VfR Aalen verhinderte in den Relegationsspielen den Aufstieg in die Amateur-Oberliga Baden-Württemberg, der damals dritthöchsten deutschen Spielklasse.
Der FV 1912 Wiesental beglückwünscht seinen Ehrenspielführer sehr herzlich zu seinem 80. Geburtstag und wünscht ihm für die Zukunft vor allen Dingen Gesundheit.