Aktuelles arrow Vereinsgeschehen arrow Rückblick auf ein ereignisreiches Jahr
Montag, 28 November 2022

Vereinsspielplan
Fußball

 

Bei Fragen zu Vereins-Sportbekleidung gibt Michael Bauer unter der
Tel. Nr.: 0176/22027746 gerne.Auskunft.

 
 
Rückblick auf ein ereignisreiches Jahr Drucken E-Mail

Das Jahr 2021 neigt sich dem Ende zu – und wieder darf es nicht durch Feuerwerk und Kracher verabschiedet werden. Seit fast zwei Jahren geißelt ein winzig kleiner Virus das gesellschaftliche Leben,  lässt Menschen sterben und verursacht Kosten in Milliardenhöhe. Bei vielen Menschen wächst die Einsicht, wie es früher bei Seuchen gewesen sein muss. Aber damals gab es keinen Impfstoff, der hätte helfen können. Und heute gibt es Menschen, die diese Hilfe ablehnen. Wie groß wäre der Aufschrei, wenn es den Wissenschaftlern nicht in kurzer Zeit gelungen wäre, einen lebensrettenden Impfstoff gegen die Corona-Erkrankung zu entwickeln.
Auch das Vereinswesen wurde durch die Pandemie stark beeinflusst. Liebgewordene Veranstaltungen des FV 1912 Wiesental wie Hallenturniere, Prunksitzung oder Straßenfest konnten und können nicht stattfinden. Die teilweise Schließung der Clubhäuser lähmte das Vereinsleben, die Einschränkungen beim Besuch von Sportveranstaltungen führten zu einem stark nachlassenden Besucherinteresse. Und trotzdem geben die Vereine nicht auf. Sie stellen sich den Herausforderungen, wissen um ihre wertvolle Arbeit bei der sportlichen Erziehung der Kinder sowie den hohen kulturellen Wert ihrer Tätigkeit. Kein ehrenamtlicher Funktionär zieht einen persönlichen Nutzen aus seinem freiwilligen Wirken für die Allgemeinheit.
Auch beim FV 1912 Wiesental genießt das Ehrenamt höchste Priorität. Dennoch scheint es immer schwieriger zu werden, Menschen für ein bürgerschaftliches Engagement zu begeistern. Die ersten Vereine – auch in Waghäusel  - drohen bereits mit einer Auflösung, wenn sich kein Erster Vorsitzender findet. Soweit ist es bei den Zwölfern noch nicht, auch wenn der Verein derzeit einen Präsidenten sucht. In den letzten 24 Jahren stand Manfred Schweikert an der Spitze des im Sportkreis Bruchsal zweitgrößten Vereins. Nachdem der 72-Jährige in diesem Jahr nicht mehr kandidierte, endete am 11.September 2021 eine beeindruckende Ära. Manfred Schweikert wird allerdings seine Kompetenz und Wissen als Vizepräsident Verwaltung der Zwölfer auch weiterhin einbringen. Hinzu kam mit dem aktiven Fußballer Tino Heiler ein junger Vizepräsident für die Finanzen, der beim FV 1912 Wiesental zu den Hoffnungsträgern für die Zukunft zählt.