Aktuelles arrow Vereinsgeschehen arrow Matinee zum 110-jährigen Jubiläum
Mittwoch, 05 Oktober 2022

Vereinsspielplan
Fußball

 

Bei Fragen zu Vereins-Sportbekleidung gibt Michael Bauer unter der
Tel. Nr.: 0176/22027746 gerne.Auskunft.

 
 
Matinee zum 110-jährigen Jubiläum Drucken E-Mail

Klein aber fein sowie einem nicht epochalen 110-jährigen Vereinsjubiläum angemessen war die Matinee-Veranstaltung am vergangenen Sonntagvormittag in der hübsch dekorierten FV-Sporthalle. Dabei konnte FV-Ehrenpräsident Manfred Schweikert neben Oberbürgermeister Thomas Deuschle auch Waghäusels Ehrenbürger und FV-Ehrenmitglied Robert Straub, Nicole Heger und Roland Herberger als Mitglieder des Vereins und des Gemeinderats sowie Heinz Blattner und Uwe Schwabenland vom Fußballkreis Bruchsal und Alfons Riffel vom Kraichturngau Bruchsal willkommen heißen. Für die musikalische Begleitung sorgte Alfredo Bonilla mit seiner Gitarre.
Oberbürgermeister Thomas Deuschle beglückwünschte den Verein zu seinem Jubiläum und nannte den in Waghäusel größten Verein einen wichtigen und wertvollen Teil des gesellschaftlichen Lebens in der Großen Kreisstadt. Gerade das breite Sportangebot für alle Generationen sei eine große Bereicherung, wobei die Zwölfer durch den Kienholzclub (KHC) auch die fastnächtliche Tradition pflege, lobte der Rathauschef, der über den KHC selbst Mitglied des Großvereins ist.
Zu Beginn streifte Manfred Schweikert die wechselhafte Geschichte des FV 1912 Wiesental, der sich in den 110 Jahren seines Bestehens vom einstigen Mono- zum mittlerweile großen Mehrspartenverein mit einem breiten Angebot an fitness- und gesundheitsorientierten Sportprogrammen für alle Altersschichten entwickelt hat. Gepflegt wird in der Fußball- und Tischtennisabteilung auch der Wettkampfsport mit seiner großen Außenwirkung. Nach der Corona-Pandemie hat sich mittlerweile die Zahl der Mitglieder auf 1.668 gesteigert, wobei vor allem im Kinderbereich die Nachfrage groß sei.

Foto: Sportkreischef Jürgen Zink überreicht Manfred Schweikert eine Urkunde

Auf die Mitglieder-Entwicklung ging auch Vizepräsident Manfred Klein ein. Insbesondere für einen Fußballverein ist es erstaunlich, dass beim FV 1912 Wiesental von den beinahe 1.700 Mitgliedern fast die Hälfte weiblich sind. Diese Entwicklung hatte der Verein der frühen Gründung von Abteilungen und Gruppen für Frauengymnastik, Kinderturnen und Tanz, Sport für Ältere, Fit und gesund, Zumba und insbesondere Ski und Freizeit zu verdanken. Manfred Klein sprach auch Zukunftsprobleme an. Gesucht werden in den Turn- und Sportvereinen insbesondere Führungskräfte. Davon betroffen sei auch der FV 1912 Wiesental, wobei sich das heutige Präsidium aus Personen zusammensetzt, die mehrheitlich schon in jungen Jahren Verantwortung übernommen haben und nach Jahrzehnten ehrenamtlicher Vereinsarbeit Nachfolger suchen.