Aktuelles
Mittwoch, 20 September 2017

Alle Vereinstermine
2017

 

Vereinsspielplan
Fußball

 

 
Zwölfer E-Junioren beim KSC Drucken E-Mail

Für einen Teil unserer E-Juniorenspieler war der Besuch des KSC-Heimspiels gegen den SV Wehen ein besonderes Erlebnis. Sie begleiteten die Spieler des Drittligisten als Einlaufkinder in das Wildparkstadion. Treffpunkt zur gemeinsamen Abfahrt nach Karlsruhe war beim Clubhaus des FV 1912 Wiesental. In Karlsruhe angekommen wurden die Kids mit ihren Betreuern und mitgereisten Eltern eingewiesen und mit den E-Junioren von Phönix Bellheim bekanntgemacht. Anwesend waren auch die Maskottchen Willi Wildpark vom Karlsruher SC sowie Pferdinant von der Pferderennbahn Iffezheim. Natürlich wurden mit diesen lustigen Gesellen Fotos gemacht. Danach gingen beide Jugendteams zusammen mit den Maskottchen auf eine Stadionrunde, wobei die bereits anwesenden Fans von den Nachwuchskickern aus Bellheim und Wiesental in Stimmung gebracht wurden.
Die Spannung stieg, als sich die E-Junioren im Tunnel des Wildparkstadions einfanden und dort die Spieler beider Mannschaften in Empfang nehmen durften. Den Fußball-Kids der Zwölfer wurde der gastgebende Verein zugeteilt. Hand in Hand mit den KSC-Stars marschierten die stolzen FV-Kinder unter dem lauten Jubel der Zuschauer in das Stadion und nahmen dort Aufstellung. Während der Begegnung konnten die jungen Spieler bei ihren Eltern sitzen und zugleich den bisher einzigen KSC-Sieg in der Dritten Bundesliga bejubeln. Mit einem Abstecher im Fanshop des Karlsruher SC endete der für Eltern und Jugendspieler gleichermaßen erlebnisreiche Tag. Ein herzliches Dankesschön gebührt dem KSC für die Einladung einer Nachwuchsmannschaft des FV 1912 Wiesental.

Fotos: FV-Kinder beim Bundesligisten Karlsruher SC, Zwölfer-Nachwuchs bringt KSC-Fans in Stimmung

 
Kommt zum Zwölfer und lernt Fußball spielen! Drucken E-Mail

Das Training für die F-Junioren hat wieder begonnen. In der F-Jugend dürfen in der Saison 2017/18 Kinder spielen, die im Jahr 2009, 2010 oder 2011 geboren sind.
Der Spielbetrieb der F-Junioren besteht aus zwei Spielformen, die beide in Form von Spieltagen (mehrere Spiele am Freitagabend) angeboten werden:

1. 5-gegen-5-Spiele mit festen Mannschaften und
2. 4-gegen-4-Spiele mit wechselnden Mannschaften

Durch diese Spielformen soll bei den Kindern der Spaß am Fußball im Vordergrund stehen. Die Trainer und Betreuer können beim 5-gegen-5-Spiel beliebig ein- und auswechseln und alle Kinder gleichermaßen am Spiel beteiligen. Beim 4-gegen-4-Spiel werden nach jedem Spiel die Mannschaften neu eingeteilt. Die Zwölfer-Spieler kicken für ein Spiel mit Kindern aus anderen Vereinen in einer Mannschaft. Danach erfolgt eine Auslosung und neue Mannschaften werden gebildet. Gewöhnlich gewinnt jeder Spieler im Verlaufe eines Abends mindestens ein Spiel und hat dadurch auch ein persönliches Erfolgserlebnis.
Kommen Sie mit Ihrer Tochter oder Ihrem Sohn zu einem Schnuppertraining und lassen sie sich von der Faszination Fußball anstecken!
Die F-Jugend wird von einem tollen Team trainiert. Marcel Gentner, Sebastian Lehn, Aron Schlotthauer und Sebastian Zadravec, die teilweise seit vielen Jahren als Spieler und Jugendtrainer aktiv sind, werden die F-Jugend-Mannschaften mit Unterstützung einiger engagierter Eltern betreuen.

Trainingszeit: Mittwochs von 17:15 Uhr – 18:30 Uhr auf dem FV-Sportplatz

 
Zwölfer siegten beim Angstgegner Drucken E-Mail

FC Karlsdorf - FV 1912 Wiesental 0;2 Tore: Tino Heiler, Hagen Brunner

Mit dem erkrankten Dominik Huber, dem verletzten Andreas Kraft sowie dem sich noch im Urlaub befindlichen Philipp Litzinger fehlten beim Gastspiel in Karlsdorf noch drei Spieler aus dem Kader des FV 1912 Wiesental. Dennoch entführten die Schützlinge von FV-Trainer Senad Nadarevic durch einen verdienten 2:0-Auswärtssieg die drei Punkte beim Angstgegner. Dabei mussten die Zwölfer fast eine Stunde lang nur mit zehn Spielern auskommen, nachdem FV-Keeper Nicholas Gäng in der 39. Minute nach einem unglücklichen Zusammenprall mit dem Karlsdorfer Julian Becker die Rote Karte sah. Dafür wurde Ersatzkeeper Ole Wolkowicki eingewechselt und der Stürmer Christian Bartolovic musste das Spielfeld verlassen. Bis dahin führten jedoch die Zwölfer bereits mit zwei Toren. Nach sechs Minuten erzielte FV-Kapitän Tino Heiler die frühe FV-Führung, ehe Wiesentals neuer Torjäger Hagen Brunner mit seinem vierten Saisontreffer bereits in der 19. Minute für das Endergebnis sorgt. In der Folge ließen Kristian Bartolovic und Hagen Brunner noch gute Tormöglichkeiten ungenutzt.

Foto: Hagen Brunner erzielte beim FC Karlsdorf bereits seinen vierten Saisontreffer für die Zwölfer

weiter …
 
Erfolgreicher Saisonstart der 1b-Elf Drucken E-Mail

FC Karlsdorf II - FV 1912 Wiesental II  0:2  Tore: Joshua Vidal, Pasquale Caruso

Durch einen hartumkämpften 2:1-Auswärtssieg bei der Reserve des FC Karlsdorf feierte unsere 1b-Mannschaft einen erfolgreichen Saisonauftakt. Vor allem im ersten Durchgang zeigten die Zwölfer eine engagierte Leistung und hielten sich an die vorgegebene Taktik. In Führung ging die Elf von FV-Spielertrainer Marco Gerhardt in der 19. Minute durch einen Treffer von Joshua Vidal. In der 37.Minute erhöhte Debütant Pasquale Caruso auf 2:0.
Nach dem Seitenwechsel verblasste die Begegnung, wobei die Zwölfer einige brenzlige Situationen überstehen mussten. Zehn Minuten vor dem Spielende vergaben die Platzherren eine Elfmeterchance. Neben Torhüter Eric Wittemeier zeigte Martin Twardocus auf der Sechser-Position eine starke Leistung. Außer den verletzten Aron Schlottauer und Cevdet Simsek fehlten urlaubsbedingt auch Kapitän Sebastian Lehn und Sturmführer Daniel Notheisen. 

Aufstellung: Eric Wittemeier, Marco Gerhardt, Martin Twardocus, Jens Vetter, Denis Bagci, Ensar Celik, Pasquale Caruso, Daniel Speth, Apo Demirpolat, Fabio Sälzler, Joshua Vidal, Florian Wieczorek, Murat Özgülec, Markus Schuhmacher

 
Nachholspiel gegen FV Neuthard II terminiert Drucken E-Mail

Das am 3. September wegen Starkregen beim Spielstand von 0:1 abgebrochene Spiel unserer zweiten Mannschaft gegen die Reserve des FV Neuthard findet am Dienstag, 3. Oktober, um 14.30 Uhr im Seppl-Herberger-Stadion statt.