Aktuelles
Donnerstag, 03 Dezember 2020

Vereinsspielplan
Fußball

 



Die neue FV 1912 Vereinskollektion kann hier
bestellt werden. Dazu das Formular ausfüllen

und an die Mail Adresse
senden.
Bei Fragen gibt Michael Bauer unter der
Tel. Nr.: 0176/22027746 gerne.Auskunft.

 
 
Großzügige Spende für die Fußballjugend Drucken E-Mail

Auf Initiative unseres Bambini-Trainers Michael Bauer ist die Fußballjugend der Zwölfer in den Genuss einer großzügigen Spende gekommen. Zur Unterstützung der Nachwuchsarbeit erhielt der FV 1912 Wiesental von der BBBank (vormals Badische Beamtenbank) aus Mitteln des Gewinnsparvereins einen Zuschuss in Höhe von 1.000 Euro. Übergeben wurde der Spendenscheck an Bambini-Coach Michael Bauer von Stephanie Köhler, Mitarbeiterin der Marketing-Abteilung des in Karlsruhe ansässigen Bankinstituts. Mit einer Bilanzsumme von nahezu 13 Milliarden Euro und rund 495.000 Mitgliedern gehört die BBBank zu den größten Genossenschaftsbanken Deutschlands und darf im nächsten Jahr ihr hundertjähriges Jubiläum feiern.
Der FV 1912 Wiesental und insbesondere die Abteilung der Fußballjugend bedankt sich bei der Badischen Beamtenbank sehr herzlich für diese großzügige Förderung.

Foto: Stephanie Köhler übergibt Michael Bauer einen Spendenscheck

 
Zwölfer suchen neuen Fußballtrainer Drucken E-Mail

Nach den beiden Fußball-Kreisligisten FV Neuthard und SV Menzingen hat sich auch der FV 1912 Wiesental von seinem Trainer Christian Rohr getrennt. Die Zwölfer stehen nach sieben Spieltagen mit erst fünf Punkten auf dem vorletzten Tabellenplatz. Am Montag, 9. November, warteten FV-Präsident Manfred Schweikert und Christian Rohr vergebens auf Fußball-Abteilungsleiter Kristian Tomasovic, mit dem diese Entscheidung zuvor besprochen wurde. Ziel des Treffens am 9. November war, dem Zwölfer-Coach mitzuteilen, dass sich der Verein von ihm trennen werde. In Abwesenheit von Fußballchef Kristian Tomasovic wollte Manfred Schweikert die vereinbarte Kündigung allerdings nicht aussprechen. Stattdessen trat Christian Rohr wieder die Heimreise an.
Wenig später wurde bekannt, dass Kristian Tomasovic just an diesem Abend verstorben ist. Aus Gründen der Pietät wartete der Verein die Beerdigung ab und teilte dann dem scheidenden Coach die Entscheidung der Fußball-Abteilung des FV 1912 Wiesental mit.
Seitdem fanden zusammen mit 1b-Trainer Marco Gerhardt sowie den aktiven Spielern Tino Heiler und Kevin Drexler bereits mehrere interne Besprechungen statt, wobei vielleicht schon bald der Name eines neuen Trainers mitgeteilt werden kann. Eine Dankeschön gebührt Christian Rohr für seine Tätigkeit beim FV 1912 Wiesental, die mit dem Gewinn des Rothaus-Kreispokals im vergangenen Jahr gekrönt wurde.

Foto: Christian Rohr ist nicht mehr Trainer der Zwölfer

 
Der Badische Fußballverband gibt bekannt Drucken E-Mail

Nach der bundesweiten Entscheidung, die seit dem 2.November geltenden Corona-Beschränkungen im Wesentlichen bis zu den Weihnachtsfeiertagen aufrechtzuerhalten und es damit insbesondere keine Lockerungen für den Amateursport geben wird, mussten sämtliche bis zum Jahresende 2020 terminierten Spiele im Verbandsgebiet des Badischen Fußballverbandes (bfv) abgesagt werden. Dies gilt einschließlich der Oberligen Baden-Württemberg abwärts für alle Spiele der Herren, Frauen und Jugend. Die Regionalliga Südwest ist in dieser Regelung ausdrücklich nicht inbegriffen.
Mit Blick auf die beachtlichen Staffelgrößen in einigen Ligen war es erforderlich, keine vorschnellen Entscheidungen zu treffen und sich die Möglichkeit offen zu halten, im Idealfall in diesem Jahr noch einige Spiele auszutragen. Weiterhin hat oberste Priorität, den Vorgaben der Spielordnung Rechnung zu tragen. Das heißt, soweit rechtlich möglich und zumutbar, vollständige Meisterschaftsrunden mit Hin- und Rückspielen zu absolvieren. In Staffeln mit entsprechenden Mannschaftszahlen kommen deshalb auch Spiele vor dem im Rahmenterminkalender angedachten Spielstart 2021 in Betracht. Beispielsweise im Januar oder Februar, sofern Lockerungen beschlossen werden, die dies rechtlich ermöglichen. Eine Vorbereitungszeit von etwa 14 Tagen wird aber grundsätzlich eingeräumt.
Nachdem derzeit noch immer unsicher ist, wann und unter welchen Voraussetzungen der Spielbetrieb wieder aufgenommen werden kann, plant der bfv Perspektiven für das restliche Spieljahr. Soweit Meisterschaftsrunden nicht vollständig zu Ende geführt werden können, sieht die bfv-Spielordnung bereits entsprechende Regelungen vor. Sowohl die Quotienten-Regelung zur Ermittlung von Auf- und Absteigern als auch die Möglichkeit zur Annullierung von Meisterschaftsrunden sind in der Spielordnung angelegt. Ausdrücklich kann auf die aktuelle Situation aber auch durch die Entwicklung anderer Spielmodi reagiert werden. Denkbar sind so zum Beispiel auch Auf- und Abstiegsrunden nach einer abgeschlossenen Vorrunde. Zur Entscheidung hierüber hat der außerordentliche Verbandstag am 20. Juni 2020 den bfv-Vorstand ermächtigt. Die Vereine werden wieder in die Entscheidungsfindung einbezogen.
„Im Frühjahr haben wir gute Erfahrungen damit gemacht, besonnen einen Schritt nach dem anderen zu gehen und dabei sowohl die politischen Vorgaben als auch die Sichtweise der Vereine im Blick zu behalten. So werden wir es auch dieses Mal handhaben. Die Hoffnung ist groß, dass sich die Lage im neuen Jahr entspannt und wir die Runde so gut es geht weiter- und zu Ende führen können“, bekräftigt Rüdiger Heiß, Vizepräsident Spielbetrieb.

 
Beim FV 1912 Wiesental ist Sport am schönsten Drucken E-Mail

Das Herzstück unseres Vereins sind die vielen ausgebildeten Übungsleiter*innen, Trainer*innen und Betreuer*innen. Auch wenn wegen Corona mindestens noch bis Ende November, aber höchstwahrscheinlich noch länger, kein Spiel- und Übungsbetrieb stattfinden wird, veröffentlichen wir nachfolgend das breit gefächerte Sportangebot des FV 1912 Wiesental.

Foto: Die Zwölfer-Fans müssen weiter auf Fußballspiele warten

weiter …
 
Skistart und Kinderskifreizeit abgesagt Drucken E-Mail

Die aktuelle Corona-Situation hat die Verantwortlichen der Ski- und Freizeitabteilung des FV 1912 Wiesental dazu veranlasst, die ersten beiden Freizeiten im Skiwinter 2020/21 abzusagen. Dazu zählt der vom 9. bis 13. Dezember 2020 im Tiroler Serfaus geplante Skistart. Seit mehr als 15 Jahren eröffnen die Zwölfer-Schneehasen ihre Wintersaison in der auf einer Höhe von 1.500 Meter gelegenen Tiroler Gemeinde. In diesem Winter müssen die Betreiber des Drei-Sterne-Appartment-Hotels nun leider auf die Gruppe aus Waghäusel verzichten.
Auch die vom 3. Januar bis zum 8. Januar 2021 in Alt St.Johann in der Schweiz geplante Ski- und Snowboardfreizeit für Kinder im Alter von sechs bis elf Jahren musste jetzt abgesagt werden. Ziel der Ferienmaßnahme wäre das Ferienhaus Schweizerhof in der Skiarena Chäserrugg/Sellamatt in Obertoggenburg gewesen. „Wie es dann mit dem Skiwinter weitergehen wird, müssen wir abwarten. Ein Fünkchen Hoffnung haben wir immer noch in uns“, blickt FV-Abteilungsleiter Manfred Sälzler in die nähere Zukunft. Vielleicht können die nachfolgend aufgeführten Skifreizeiten des FV 1912 Wiesental doch noch durchgeführt werden.

23. Januar – 26. Januar 2021
Skifreizeit für Erwachsene in St.Anton/Tirol

14. Februar – 21. Februar 2021
Skifreizeit für Familien und Erwachsene in St.Jakob/Tauferer Ahrntal/Südtirol

13. März – 21. März 2021
Sci-Speciale in Brixen/Südtirol

3. April – 10. April 2021
Ski- und Snowboardfreizeit für Jugendliche in Lenzerheide/Schweiz