Aktuelles arrow Vereinsgeschehen
Sonntag, 23 Februar 2020

Vereinsspielplan
Fußball

 



Die neue FV 1912 Vereinskollektion kann hier
bestellt werden. Dazu das Formular ausfüllen

und an die Mail Adresse
senden.
Bei Fragen gibt Michael Bauer unter der
Tel. Nr.: 0176/22027746 gerne.Auskunft.

 
 
Vereinsgeschehen
Ehrenmitglied Reinhold Rolli verstorben Drucken E-Mail

Der FV 1912 Wiesental trauert um sein Ehrenmitglied Reinhold Rolli. Der Verstorbene ist im Jahre 1959 unserem Verein als Mitglied beigetreten und wurde im Jahr 1999 zum Ehrenmitglied ernannt. Mit Reinhold Rolli verliert der Verein ein treues Mitglied und einen guten Freund. Wir werden ihm ein ehrendes Gedenken bewahren. Den Angehörigen sprechen wir unsere Anteilnahme und unser Mitgefühl aus.

 
Firma WIKKA unterstützt die Fußballjugend Drucken E-Mail

Dutzende von Mannschaften und Hunderte von Nachwuchskickern bevölkerten an den letzten beiden Wochenende die Wiesentaler Wagbachhalle. Unterstützt wird dieser Jugend-Event bereits seit Jahren von der Firma WIKKA, Fenster- und Türensysteme in Waghäusel. Bei der Siegerehrung der D-Junioren am Sonntagnachmittag war auch WIKKA-Geschäftsführer Markus Fund anwesend, der zusammen mit Jugendleiter Uli Oechsler und Turnierchef Niels Herberger die Siegerehrung vorgenommen hatte. Den ersten Platz belegten die D1-Junioren des SV Philippsburg. Der FV 1912 Wiesental dankt der Firma WIKKA, die auch Trikotsponsor der aktiven Fußballmannschaften der Zwölfer ist, sehr herzlich für diese Unterstützung.

Foto: Siegerehrung mit WIKKA-Geschäftsführer Markus Fund und Jugendleiter Uli Oechsler (v.l.)

 
Andreas Hofmann ehrte Grundschul-Kicker Drucken E-Mail

Die Organisatoren des Waghäuseler Grundschulturniers um Manfred Klein durften von den jungen Nachwuchskickern bei der Neuauflage in der Wagbachhalle wieder viel Lob und Anerkennung erfahren. Vor einer vollbesetzten Tribüne zeigten die Fußballtalente viel Einsatz und waren mit Begeisterung bei der Sache, wobei eher der Spaß als die Ergebnisse im Vordergrund standen.
Jede der vier Waghäuseler Grundschulen hatte zwei Teams gemeldet: eine aus Erst- und Zweitklässlern und eine aus Dritt- und Viertklässlern bestehende Mannschaft, die nach dem Modus „Jeder gegen Jeden“ antraten. Für das leibliche Wohl sorgte die Fußballjugend der Zwölfer. Wie schon seit vier Jahren ließ es sich der deutsche Speerwurfmeister Andreas Hofmann, der selbst einmal Träger des Torwarttrikots der Goetheschule war, nicht nehmen, die Pokalübergabe zusammen mit Organisator Manfred Klein durchzuführen. Alle Mannschaften erhielten einen Pokal. Dieser waren – ganz im Sinne des Veranstalters – in Größe und Gestaltung identisch. Schließlich waren alle angetretenen Teams Gewinner.
Bei den Dritt- und Viertklässlern überragte die Bolandenschule mit drei Siegen, gefolgt von der Goetheschule mit zwei Erfolgen. Bei den Erst- und Zweitklässlern landete die Schillerschule mit sieben Punkten ganz vorne, während die Goetheschule Platz zwei belegen konnte.

Foto: Andreas Hofmann überreichte die Pokale

 
WIKKA-Juniorenturniere in der Wagbachhalle Drucken E-Mail

Beim Turnier der D1-Junioren konnten die Zwölfer nicht in Bestbesetzung antreten, weil zeitgleich die D1 bei den Hallenkreismeisterschaften in Bruchsal im Einsatz war. Das Turnier war bis zum Schluss spannend, wobei es folgende Platzierungen gab:
1. SV Philippsburg
2. VfB Wiesloch
3. FC Friedrichstal
4. 1.FC Bruchsal

Bei den D2-Junioren blieb der spätere Turniersieger FC Friedrichstal ohne Niederlage und setzte sich im Finale gegen die JSG Karlsdorf-Neuthard durch. Die D2-Junioren der Zwölfer sind bereits in der Vorrunde ausgeschieden.
1. FC Friedrichstal
2. JSG Karlsdorf-Neuthard
3. FC Rot
4. SG Oftersheim

Mit vier Siegen und einem Unentschieden sicherte sich die E1 des SV Sandhausen den Turniersieg und wurde mit der E2 auch noch Vierter. Der FV 1912 Wiesental belegte mit einem Sieg und einem Unentschieden den fünften Platz.
1. SV Sandhausen
2. FC Friedrichstal
3. FC Kirrlach
4. SV Sandhausen II

Beim Turnier der E2-Junioren beteiligte sich der FV 1912 Wiesental mit zwei Mannschaften. Dabei wurde ein FV-Team Turnierzweiter, während die F3 nach der Vorrunde ausgeschieden ist. Beide Halbfinals wurden erst durch ein Neunmeterschießen entschieden. Turniersieger wurde der TSV Wiesental.
1. TSV Wiesental
2. FV 1912 Wiesental
3. FC Friedrichstal
4. VfR Kronau

 
Wettkampfsport bei den Zwölfer Drucken E-Mail

In der öffentlichen Wahrnehmung stehen beim FV 1912 Wiesental die Erfolge der Tischtennis- und Fußballabteilung im Vordergrund. Der Blick auf die Tabelle am Montagmorgen in der Zeitung verrät, ob die Zwölfer ein erfolgreiches Wochenende hinter sich haben oder nicht. Dabei zeigt dieser verengte Blick allerdings nicht die wahren Gründe für die positive Ausstrahlung eines Vereins. Weit wichtiger als Sieg oder Unentschieden sind beim FV 1912 Wiesental die vielen hundert Kinder, Jugendliche, Erwachsene und Senioren, die hier Woche für Woche aktiven Sport treiben und damit einen ganz wesentlichen Beitrag für ihre eigene Fitness und Gesundheit leisten. Doch darüber steht montags nichts in der Zeitung.
Aber auch beim FV 1912 Wiesental hat der Wettkampfsport seine Bedeutung. Zwar nicht mehr in dem hohen Ausmaß wie in den 1980er und 1990er Jahren, als die Fußballer und Tischtennisspieler zu Aushängeschildern weit über den Sportkreis hinaus wurden. Solche Erfolge sind heute auch nicht das Ergebnis einer guten Vereinsarbeit, sondern potenter Sponsoren und Geldgeber.

Foto: Simon Rohrpasser ist ein Spieler des FV 1912 Wiesental

weiter …
 
Mehr …