Aktuelles arrow Vereinsgeschehen
Freitag, 20 Juli 2018


Hier geht's zu den GYMWELT Angeboten

 

Vereinsspielplan
Fußball

 

Alle Vereinstermine
2018

 
Vereinsgeschehen
FV-Ehrenmitglied Rudi Herberger verstorben Drucken E-Mail

Der FV 1912 Wiesental trauert um seinen ehemaligen aktiven Fußballer und Trainer Rudi Herberger, der nach einer langen Krankheit verstorben ist. Rudi Herberger stammt aus einer echten Fußballer-Familie, war verwandt mit dem früheren Bundestrainer Seppl Herberger und in den 1960er Jahren einer der Leistungsträger beim damaligen Zweit-Amateurligisten FV 1912 Wiesental.
Der groß gewachsene Mittelfeldstratege war Mitglied jener erfolgreichen FV-Mannschaft, die am 17. Juni 1960 in Sandhausen durch einen 3:0-Sieg gegen den eigentlich übermächtigen Karlsruher FV den Badischen Verbandspokal nach Wiesental holte. Rudi Herberger war in der Saison 1968/69 und 1979/80 auch zweimal Fußballtrainer beim FV 1912 Wiesental. Der Verstorbene wurde 1989 zum Ehrenmitglied der Zwölfer ernannt. Der FV 1912 Wiesental verliert mit Rudi Herberger ein treues Mitglied und wird ihm dauerhaft ein ehrendes Gedenken bewahren.

 
Ehrenmitglied Gregor Krämer verstorben Drucken E-Mail

Die überraschende Nachricht vom Tod unseres Ehrenmitglieds Gregor Krämer hat den FV 1912 Wiesental tief erschüttert. Der Verstorbene ist nach seiner Heirat von Hambrücken noch Wiesental gezogen und hat sich 1970 im Alter von 20 Jahren als aktiver Fußballer dem damaligen Zweit-Amateurligisten FV 1912 Wiesental angeschlossen. Gregor Krämer war aufgrund seiner Schnelligkeit und Offensivstärke ein Leistungsträger im Zwölfer-Team und hat auch nach seiner aktiven Laufbahn dem Verein ehrenamtlich gedient. Viele Jahre war er ein erfolgsorientierter Trainer mehrerer Juniorenmannschaften der Zwölfer und brachte zwischenzeitlich sein Fachwissen auch als Coach unserer zweiten Mannschaft ein. Auf Vorschlag unseres ehemaligen Spielertrainers Jürgen Weidlandt wurde Gregor Krämer zum Co-Trainer und Betreuer der Amateurmannschaft des Karlsruher SC berufen.
Aufgrund seiner langjährigen Mitgliedschaft wurde Gregor Krämer 2010 bei der Jahreshauptversammlung zum Ehrenmitglied des FV 1912 Wiesental ernannt. Der Verein hat mit dem Verstorbenen ein treues Mitglied verloren und wird ihm ein ehrendes Gedenken bewahren.

 
Zwölfer-Clubhaus bleibt im Juli geschlossen Drucken E-Mail

Die Gerüchteküche hat es längst in Waghäusel verbreitet: Der FV 1912 Wiesental hat sich von seinem Clubhauswirt getrennt. Die halbjährige Probezeit hat ergeben, dass der zunächst hoffnungsvolle Beginn keine Zukunft hat. Der Verein bemüht sich derzeit um eine Lösung und gibt bekannt, dass die mit viel Aufwand renovierte Zwölfer-Gaststätte zunächst bis Ende Juli geschlossen bleiben wird.

 
Trainingsauftakt der Zwölfer Drucken E-Mail

Zahlreiche „Kiebitze“ fanden am vergangenen Sonntag den Weg ins Seppl-Herberger-Stadion, wo sich insgesamt 37 aktive Fußballspieler der ersten und zweiten Mannschaft des FV 1912 Wiesental unter ihren Trainern Christian Rohr und Marco Gerhardt zum Trainingsauftakt für die neue Saison getroffen haben. Nach dem obligatorischen Fototermin begann bei sommerlichen Temperaturen die erste Übungseinheit. Unser Foto zeigt den Spielerkader unserer ersten Fußballmannschaft.

Hintere Reihe von links: Kristian Bartolovic, Hagen Brunner, Nico Geiß, Resul Polat, Kevin Drexler, Serhat Semizer.
Mittlere Reihe von links: Sportchef Kristian Tomasovic, Trainer Christian Rohr, Tino Heiler, Sören Brunner, Robin Brecht, Benjamin Roser, Marco Sigmund, Präsident Manfred Schweikert
Vordere Reihe von links: Marius Ruppert, Andreas Kraft, Lars Ullrich, Kerem Celik, Nicholas Gäng, Benjamin Kiprowski, Jannik Umhof, Chadrac Macumbundo Kalemba, Timo Bürger
Es fehlen: Paul Köstlin, Harun Balikci und Dod Shtufti

 
Erneut große Veränderungen im Spielerkader Drucken E-Mail

Mit 17 Neuzugängen für die beiden aktiven Fußballmannschaften und acht Abgängen hat der FV 1912 Wiesental vor der neuen Saison wieder zahlreiche Veränderungen in seinem Spielerkader vorgenommen. Dabei legten die Verantwortlichen um Fußballchef Kristian Tomasovic und den beiden Trainern Christian Rohr und Marco Gerhardt besonderen Wert auf eine weitere Verjüngung der FV-Teams.
Schmerzlicher Verlust ist sicherlich der Abgang von Zwölfer-Torjäger Wessam Noureddine, den es zum Ligarivalen Fvgg Neudorf zog. Von den Stammkräften der ersten Mannschaft haben auch Dominik Huber und Philipp Kneisl den FV 1912 Wiesental verlassen. Beide zog es zu ihren Stammvereinen FC Karlsdorf und Spvgg Oberhausen. Zurück zur zweiten Mannschaft des FC Kirrlach wechselt Ramazan Polat, während sich Paul Schäffer und Ensar Celik dem A-Ligisten TSV Wiesental angeschlossen haben. Dorthin wechselt auch Marcus Sevenig, der künftig als Spielertrainer bei der zweiten TSV-Mannschaft fungieren wird. Aus gesundheitlichen Gründen musste Ersatz-Torhüter Alexander Galm leider seine Laufbahn beenden.
Der FV 1912 Wiesental wünscht allen Spielern, die den Verein verlassen haben, in neuer Umgebung viel sportlichen Erfolg.

weiter …
 
Mehr …