Aktuelles arrow 100 Jahre FV
Dienstag, 16 Oktober 2018


Hier geht's zu den GYMWELT Angeboten

 

Vereinsspielplan
Fußball

 

Alle Vereinstermine
2018

 
100 Jahre FV
Viel Lob für Ökumenischen Jubiläumsgottesdienst Drucken E-Mail

Der Fußballverein 1912 Wiesental hat im gesellschaftlichen Ranking der Stadt Waghäusel einen hohen Stellenwert. Deutlich wurde dies bei allen bisher aus Anlass des hundertjährigen Jubiläums durchgeführten Veranstaltungen. Auch beim ökumenischen Gottesdienst unter dem Motto „Beschenken ist beschenkt werden“ am vergangenen Sonntag in der Wiesentaler St.-Jodokus-Kirche. Gestaltet wurde der Gottesdienst von dem katholischen Pfarrer Christian Breunig und der evangelischen Pfarrerin Charlotte Kurtz-Höfle, die in ihrer beeindruckenden Predigt auf den sozialen Wert des Vereinslebens einging. Sie erinnerte an die Gründerväter des Wiesentaler Fußballvereins sowie an alle Pioniere, die in den letzten hundert Jahren mitgeholfen haben, dass das 2012 gesäte „Saatkorn“ des Fußballsports in Wiesental heute derart reiche Früchte tragen kann.

weiter …
 
Verbands- und Vereinsehrungen beim Festbankett Drucken E-Mail

Beim Festbankett anlässlich des hundertjährigen Jubiläums des FV 1912 Wiesental  wurden von gleich mehreren Sportfachverbänden zahlreiche Vereinsmitglieder für ihr langjähriges ehrenamtliche Engagement oder sportliche Aktivität geehrt. Der Vizepräsident des Badischen Fußballverbandes (bfv), Günther Seitz, überreichte zusammen mit dem Fußball-Kreisvorsitzenden Heinz Blattner die Goldene Verbandsehrennadel an Willi Schuhmacher und Manfred Klein. Die bfv-Nadel in Silber erhielten Kuno Decker und Rolf Würges, während Heinrich Kretzler, Niels Herberger, Bernhard Stork, Thomas Ilchmann, Bernhard Mahl, Thorsten Mai, Jürgen Mösch, Herbert Metzger und Rainer Nohe für ihre Tätigkeit in der Fußballabteilung mit der bronzenen Ehrennadel ausgezeichnet wurden.

weiter …
 
Kurzweiliges Festbankett der Zwölfer Drucken E-Mail

Impressionen vom Festbankett

Am 19. März 1912 wurde im Wiesentaler Wirtshaus „Zur Rose“ der FV „Viktoria“ 1912 Wiesental gegründet. Der Waghäuseler Großverein feiert dieses epochale Jubiläum mit mehreren, über das ganze Jahr verteilten Veranstaltungen. Am vergangenen Samstag trafen sich in der Wiesentaler Wagbachhalle mehr als 500 Mitglieder und Gäste zum Festbankett der „Zwölfer“, wie der Verein weit über die Region hinaus genannt wird.
Bei der von Manfred Klein hervorragend moderierten Veranstaltung präsentierte der im Sportkreis Bruchsal zweitgrößte Verein ein kurzweiliges Programm ausschließlich mit eigenen Kräften. Einzige Ausnahme war die Bigband der Musikschule Waghäusel-Hambrücken unter der Leitung von Erhard Pflug. FV-Präsident Manfred Schweikert konnte neben Waghäusels Bürgermeister Walter Heiler, MdL, dessen Amtsvorgänger und Ehrenbürger Robert Straub sowie Rektor Günther Matjeka von der Bolandenschule auch zahlreiche Repräsentanten der Sportverbände begrüßen.

weiter …
 
Helmut Schön spielte beim 40-jährigen FV-Jubiläum Drucken E-Mail

Mit einem großen Festprogramm feierten die Zwölfer vom 17. – 25. Mai 1952 ihr 40-jähriges Jubiläum. Dabei fanden am Eröffnungstag der Sportwoche Jugendspiele sowie eine Begegnung der AH-Mannschaft gegen Schwetzingen statt. Am Abend trafen sich die Mitglieder und Ehrengäste zum Festbankett in der Rosenhalle. Beteiligt an dem Programm waren mehrere Ortsvereine: Handharmonikafreunde, Turnverein, Sängerbund, Männergesangverein sowie der Radfahrerverein Velociped Wiesental.
Ein attraktives Sportprogramm war am Sonntag geboten. Nach dem Spiel der 1b-Elf der Zwölfer ge-gen Hambrücken, empfing die erste Mannschaft den Erst-Amateurligisten FV 08 Hockenheim. Danach kam das Jubiläumsspiel zwischen dem DSC Heidelberg und dem südwestdeutschen Oberligisten VfL Neustadt zur Austragung. Der FV 1912 Wiesental gehörte vom Kriegsende bis zur Bildung des Süd-deutschen Fußballverbandes dem Heidelberger Fußballverband an. Im Juli 1951 schlossen sich nach dem Verbot des ostdeutschen Vereins sieben Spieler des traditionsreichen Dresdener SC sowie der SG Dresden-Friedrichsstadt dem Heidelberger Sportclub an und gründeten am 30. April 1952 einen eigenen Verein. Wenige Tage später spielte der „Dresdener SC Heidelberg“ beim 40-jährigen Jubiläum der Zwölfer in Wiesental. Mitglied in der Mannschaft war damals auch der spätere Bundestrainer Helmut Schön. Ältere Vereinsmitglieder können sich daran noch gut erinnern.
Mehr Informationen zur Geschichte des FV 1912 Wiesental stehen im Jubiläumsbuch der Zwölfer.

 
Gründung des FV "Viktoria" 1912 Wiesental Drucken E-Mail

Es war am 19. März 1912, als sich im Gasthaus "Zur Rose" in der Lußhardtstraße Nikolaus Rolli, Ludwig Rolli, Josef Herberger, Josef Schneider, Heinrich Metzger, Julius Schuhmacher, Peter Haag, Julius Machauer, Johann Gentner, Emil Heilig, Alexander Machauer, Albert Wittmer und Lorenz Rolli zur Gründung des Fußballvereins "Viktoria" 1912 Wiesental zusammenfanden. Zum ersten Vorsitzenden wurde Lorenz Rolli gewählt. Die offizielle Anmeldung eines Vereins konnte beim Bezirksamt nur von volljährigen,mindestens 21-jährigen Personen vorgenommen werden. Vorausgegangen waren bereits 1908 erste Bestrebungen den Fußballsport in Wiesental zu etablieren. Danach dauerte es aber noch vier Jahre bis zur Vereinsgründung. Die ersten Vorgespräche fanden in den Wohnungen von Nikolaus und Ludwig Rolli in der Unterdorfstraße statt.

weiter …
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 21 - 30 von 47