Aktuelles arrow 100 Jahre FV
Sonntag, 22 April 2018


Hier geht's zu den GYMWELT Angeboten

 

Vereinsspielplan
Fußball

 

Alle Vereinstermine
2018

 
100 Jahre FV
Zwei Tore – ein Schütze Drucken E-Mail
Mit einem 1:1-Unentschieden endete beim Sportfest der Zwölfer im Jahre 1975 das Freundschaftsspiel zwischen dem FV 1912 Wiesental und dem SV Alsenborn. Die Gäste gingen damals als hoher Favorit in den Leistungsvergleich und scheiterten nur wenige Jahre zuvor am Bundesliga-Aufstieg. Beide Treffer erzielte ein FV-Akteur, der noch heute in der Nachwuchsarbeit unseres Vereins vorbildliche Arbeit leistet. Manfred Klein, Bambini-Trainer der Zwölfer und seit 40 Jahren Lehrer, traf sowohl zum 1:1-Ausgleich und war vorher durch ein Eigentor auch verantwortlich für die Alsenborner Führung. Solche und viele andere Geschichten aus dem reichhaltigen Vereinsleben der Zwölfer sind im Festbuch „100 Jahre FV 1912 Wiesental“ enthalten.
 
Wer war Wiesentals erster F-Jugendtrainer? Drucken E-Mail
Heiß diskutiert wurde in den letzten Tagen die Frage nach dem ersten F-Jugendtrainer des FV 1912 Wiesental. Eugen Wittemann und Willi Schuhmacher wurden genannt, aber auch Manfred Klein und Peter Justus. Die Diskussionen nicht nur am FV-Stammtisch waren intensiv. Hier die Antwort: Erster F-Jugendtrainer der Zwölfer war Paul Weisbarth, der selbst Fußball spielte und vor 36 Jahren den damals jüngsten Nachwuchs betreute.
 
Warum gastierte der SV Alsenborn 1975 in Wiesental? Drucken E-Mail
Auch diese Frage beschäftigte in der letzten Woche die am Fußball interessierten Mitglieder unseres Vereins. Am Ende der Saison 1974/75 musste der FV 1912 Wiesental nach über 25 Jahren erstmals die Zweite Amateurliga verlassen. Zu den Korsettstangen der damaligen Mannschaft zählte Franz Detzner, der sich nach dem Abstieg dem SV Alsenborn angeschlossen hatte. Deshalb gastierte der damalige Vorzeigeverein aus der Pfalz beim FV-Sportfest am 15. Juni 1975 zu einem Propagandaspiel beim FV 1912 Wiesental.
 
Spiel gegen Alsenborn: Ein Spieler – zwei Treffer Drucken E-Mail
ImageVor wenigen Wochen wurde an dieser Stelle die Frage beantwortet, welcher Spieler vom FV 1912 Wiesental zum SV Alsenborn wechselte. Franz Detzner war es, der sich dem damaligen Vorzeigeverein angeschlossen hat und deshalb beim Sportfest der Zwölfer ein Freundschaftsspiel austrug. Heute stellt sich die Frage, wie das damalige Spiel ausgegangen ist und wer für den FV 1912 Wiesental erfolgreich war. Die Antwort steht in einer der nächsten Ausgabe des Mitteilungsblattes.
 
Wer war Wiesentals erster F-Jugendtrainer? Drucken E-Mail

Im Frühsommer 1975 - wenige Wochen nach der Einweihung der neuen Sportanlage - waren beim FV 1912 Wiesental über 50 Kinder im Alter zwischen sieben und zehn Jahren beim wöchentlichen Fussballtraining anwesend. Deshalb entschloss sich damals die Jugendleitung der Zwölfer als erster Verein im Fußballkreis Bruchsal eine F-Jugend anzumelden und zugleich beim Fußballkreis Bruchsal den Antrag auf Einführung einer Spielrunde für F-Junioren einzurichten. Zuvor spielten die jüngsten Nachwuchskicker der Zwölfer in der Runde der älteren E2- und E3-Jugendlichen mit.

Frage: Wer war der erste F-Jugendtrainer bei den Zwölfern?
Die Antwort steht im Jubiläumsbuch "100 Jahre FV 1912 Wiesental"!

 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 41 - 47 von 47