Aktuelles arrow Vereinsgeschehen arrow Heinrich Wagenhan verstorben
Sonntag, 19 August 2018


Hier geht's zu den GYMWELT Angeboten

 

Vereinsspielplan
Fußball

 

Alle Vereinstermine
2018

 
Heinrich Wagenhan verstorben Drucken E-Mail

Eine Nachricht, die wenige Tage vor Allerheiligen weit über den Verein hinaus viele Menschen erschütterte: Heinrich Wagenhan ist tot. Er ist im Alter von 73 Jahren verstorben. Der viele Jahr lang aktive Tischtennisspieler des FV 1912 Wiesental hat sich bei den Zwölfern herausragende Verdienste erworben. Einst beim benachbarten TSV Wiesental sportlich groß geworden, folgte Heinrich Wagenhan früh dem Ruf des ambitionierten Zwölfer-Tischtennismachers Rolf Mayer und wurde auch dort zum Leistungsträger.
Doch der Verstorbene war nicht nur Aktiver, sondern von Beginn an auch Ratgeber und verantwortungsbewusster Funktionär bei der Tischtennis-Abteilung des FV 1912 Wiesental. Herausragend war die soziale Kompetenz von Heinrich Wagenhan, der einen großen Anteil an der damaligen Aufwärtsentwicklung der Abteilung von der Landes- bis zur Regionalliga hatte. Sein Rat und seine Meinung hatten Gewicht, er war immer bereit Verantwortung zu übernehmen und hatte sich auch stets vorbildlich um die neu in den Verein gekommenen Spieler gekümmert. Der Verstorbene war auch ein großer Förderer und Mentor des damals aus China geholten Qing Yu Meng, der später in die Bundesliga wechselte.

Heinrich Wagenhan war nicht nur 42 Jahre lang aktiver Tischtennisspieler bei den Zwölfern, sondern nach seinem Wechsel vom TSV Wiesental auch einige Jahre ein zuverlässiger Abwehrspieler beim damaligen Zweit-Amateurligisten FV 1912 Wiesental. Tischtennis gespielt hat er in unserem Verein von 1971 bis 2013. In den Jahren 1976 und 1977 führte der Diplom-Volkswirt die Abteilungskasse und stand von 1982 bis 1992 zehn Jahre lang auch an der Spitze der Tischtennisabteilung. Bei Festakt zum hundertjährigen Jubiläum der Zwölfer wurde Heinrich Wagenhan für seine bis dahin 50-jährige Aktivität vom Badischen Tischtennis-Verband mit der Spieler-Ehrennadel in Gold mit Kranz und Brillant ausgezeichnet.
Der FV 1912 Wiesental wird den vorbildlichen Sportsmann und treuen Zwölfer nie vergessen und ihm ein ehrendes Gedenken bewahren. Die Beerdigung wird im engsten Familienkreis stattfinden.