Aktuelles arrow Vereinsgeschehen arrow Gudrun und Peter Schnabel feiern Goldene Hochzeit
Freitag, 06 August 2021

Das neue Hygienekonzept der Fußballabteilung kann hier geladen werden!

Hygienekonzept FV 1912 Wiesental

Hygienekonzept Hallennutzung

Hygienekonzept Hallennutzung

 

Flutlicht mit LED-Lampen ausgestattet

 



Die neue FV 1912 Vereinskollektion kann hier
bestellt werden. Dazu das Formular ausfüllen

und an die Mail Adresse
senden.
Bei Fragen gibt Michael Bauer unter der
Tel. Nr.: 0176/22027746 gerne.Auskunft.

 
Gudrun und Peter Schnabel feiern Goldene Hochzeit Drucken E-Mail

Am Freitag, 9. Juli, jährt sich für Gudrun und Peter Schnabel zum 50. Mal ihr Hochzeitstag. Mittlerweile ist es ein halbes Jahrhundert her, dass sie sich im Standesamt und vor dem Traualtar das Ja-Wort gegeben haben. Begonnen hatte alles mit dem ersten Kennenlernen auf dem Sportplatz der Zwölfer an der Kirrlacher Straße. Peter Schnabel kickte damals beim Zweit-Amateurligisten FV 1912 Wiesental und war bei den gegnerischen Stürmern vor allem auch wegen seiner Einsatzfreude und Zweikampfstärke gefürchtet. Unter den Zuschauern war damals auch Gudrun, die schon als Teenager zum Zwölfer-Fan wurde und Gefallen an dem sportlichen Draufgänger fand. Aus dem Kennenlernen wurde Liebe, die am 9. Juli 1971 vor dem Standesamt besiegelt wurde. Wenige Jahre später wurde Sohn Michael geboren, der jetzt mit vielen Verwandten und Bekannten das Fest der Goldenen Hochzeit seiner Eltern feiern darf.
Einer der Profiteure der Ehe von Gudrun und Peter Schnabel ist bis heute der FV 1912 Wiesental. Beide haben sich bei ihrem Verein große Verdienste erworben. Im Alter von neun Jahren ist Peter Schnabel erstmals zum Fußballtraining der Zwölfer gegangen, als der Fußballkreis Bruchsal eine Verbandsrunde für D-Junioren neu eingeführt hatte. In der Saison 1960/61 spielte der damals elfjährige Peter Schnabel bereits in der C-Jugend und konnte mit den älteren Mitspielern neben dem Gewinn der Staffelmeisterschaft auch den Titel eines zweiten mittelbadischen Meisters feiern. Große Verdienste hat sich Peter Schnabel als erfolgsorientierter und zielstrebiger Jugendtrainer sowie als Mitglied des Spielausschusses erworben. Auch war er einige Jahre als Schiedsrichter für die Zwölfer aktiv.
Immer an seiner Seite war seine Ehefrau Gudrun. Von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern an vielen Jugendfreizeiten des FV 1912 Wiesental wurde sie und das begleitende Küchenteam der Zwölfer oft für ihre Kochkünste gelobt. Sie war als mütterliche Betreuerin der FV-Kinder unverzichtbar und oft Ratgeberin und Seelentrösterin. Legendär ist bei den aktiven Fußballerspielern ihre Gastfreundschaft. Der FV 1912 Wiesental ist Gudrun und Peter Schnabel für ihre Treue zum Verein zu großem Dank verpflichtet. Damit verbunden sind ein herzlicher Glückwunsch zu ihrem 50-jährigen Ehejubiläum sowie der Wunsch und die Hoffnung, dass beide ihren Verein noch lange unterstützen können.

Foto: Gudrun und Peter Schnabel