Aktuelles arrow Aktuelles
Samstag, 02 Juli 2022

Vereinsspielplan
Fußball

 

Bei Fragen zu Vereins-Sportbekleidung gibt Michael Bauer unter der
Tel. Nr.: 0176/22027746 gerne.Auskunft.

 
 
Ehrenmitglied Paul Marx wird 80 Drucken E-Mail

Am Montag, 4. Juli, feiert unser Ehrenmitglied Paul Marx seinen 80. Geburtstag. Ein ausführlicher Bericht über den Geburtstagsjubilar wird unter den Vereinsnachrichten in der nächsten Ausgabe des Mitteilungsblatts veröffentlicht werden.

 
Rekordbesuch im Zwölfer-Dorf Drucken E-Mail

Das diesjährige Wiesentaler Straßenfest hat Maßstäbe gesetzt. Nach einer zweijährigen coronabedingten Pause strömten am letzten Juni-Wochenende so viele Menschen auf das Festgelände beim Wiesentaler Park, wie kaum jemals zuvor. Das brachte die nur noch acht beteiligten Vereine an die Grenze ehrenamtlicher Belastungen. Vom Fassanstich durch Oberbürgermeister Thomas Deuschle und Chef-Organisator Uli Roß am Samstagnachmittag bis zum Festausklang am frühen Sonntagabend fand das beliebte Zwölfer-Dorf eine überaus große Anziehungskraft. Zum grandiosen Besucherandrang trug am vergangenen Wochenende auch das straßenfest-taugliche Wetter mit sonnigen Temperaturen bei.
Im Rückblick auf das großartige Fest der Zwölfer ist allen voran Friederike und Manfred Schweikert zu danken, die routiniert und mit viel Fleiß alle organisatorischen Fäden fest in ihren Händen hielten. Ein großes Dankeschön gilt auch den vielen Helferinnen und Helfern in der Zeltküche und beim Getränke-Ausschank, im Bier-Rondell und im Kaffee- und Kuchenstand unserer Turnerjugend sowie nicht zuletzt beim Auf- und Abbau des Zwölfer-Dorfes. Ohne die vielen fleißigen Hände wäre die Durchführung einer solchen Veranstaltung nicht möglich. Vielen, vielen Dank!

Foto: Viele Straßenfest-Besucher zog es ins Zwölfer-Dorf
Foto: Brüdertreffen beim Straßenfest: Alfons und Bernhard Stork (rechts)

 
Herzlichen Dank, Musikverein Wiesental Drucken E-Mail

Die Aufregung bei FV-Ehrenpräsident Manfred Schweikert war groß, als wenige Wochen vor dem Straßenfest der seit vielen Jahren bewährte Zeltverleiher aus Oberhausen kurzfristig aus persönlichen Gründen einen Rückzieher machen musste. Ein Zwölfer-Dorf ohne Festzelt war undenkbar. Umso dankbarer war der FV 1912 Wiesental, dass sich der Musikverein Wiesental bereiterklärte, seine vereinseigenen Zelte auszuleihen. Die großartige Unterstützung der Blasmusiker zeigte sich auch beim Aufbau, als sich zu den 15 Vereinshelfern mit Manuel Hambsch, Markus Nitzsche und Sven Platt auch noch drei fachkundige Aktive des Musikvereins gesellten, die den Aufbau tatkräftig unterstützen. Dafür ein besonders herzliches Dankeschön an den MV Harmonie Wiesental für die großartige Unterstützung.

 
Wie das Straßenfest nach Wiesental kam Drucken E-Mail

Der 7. Juli 1974 war ein bedeutender Tag für die Fußballfreunde. Vormittags feierte die C-Jugend des FV 1912 Wiesental mit ihrem Trainer Alfred Mayer und den drei badischen Auswahlspielern Klaus Notheisen, Roland Grassel und Kuno Decker sowie dem zwei Jahre danach in die Deutsche Schülernationalmannschaft berufenen Rainer Metzger die Badische Meisterschaft. Vor mehr als 800 Zuschauern gewannen damals die Zwölfer-Talente in Hockenheim gegen den 1.FC Walldorf mit 5:4 nach Verlängerung und Elfmeterschießen. Und am Nachmittag siegte die Deutsche Nationalmannschaft in München im Finale um die Fußball-Weltmeisterschaft gegen die Niederlande mit 2:1. Wer damals beide Spiele verfolgt hatte, wird diesen Tag nie mehr vergessen.
Für die Verantwortlichen der Zwölfer um den damaligen Jugendleiter Manfred Schweikert war der Titelgewinn des nordbadischen Fußballverbandes nicht genug. „Wenn schon Badischer Meister, dann in Gesamt-Baden“, wurde zum Motto. Also wurde Kontakt zum südbadischen Fußballverband aufgenommen und herausgefunden, dass dort die DJK Eintracht Freiburg Südbadischer C-Jugendmeister wurde. Schnell wurde mit dem Verein in der Universitätsstadt ein Endspiel um die Gesamtbadische Meisterschaft vereinbart. Und nach dem Sieg der Zwölfer-Jungs die inoffizielle Meisterschaft auf einer „Hocketse“ im Freiburger Stadtteil Lehen gefeiert.
Diese Art eines offenen Bürgertreffens auf der Straße und mitten im Zentrum einer Kommune fand Gefallen beim damaligen stellvertretenden Jugendleiter Reinhold (Stoppel“) Rolli. „So etwas mache ich auch in Wiesental“, sagte der beliebte Vereinsmensch aus der Hebelstraße 4 bereits bei der Heimfahrt. Kurzerhand organisierte Reinhold Rolli mit den Anwohnern schon bald das erste Wiesentaler Straßenfest in der Stoppelgass und fand dabei eine breite Unterstützung beim benachbarten Wiesentaler Mineralbrunnen.
Das erste offizielle Straßenfest im Waghäuseler Stadtteil fand unter der verantwortlichen Mitwirkung von Paul Marx 1983, also vor 39 Jahren, in den Hinterhöfen der Wagbachstraße und auf der Zwetschgenallee statt. An der Beliebtheit der geselligen Bürgertreffen hat sich bis heute nichts geändert. Das hatte sich einmal mehr am vergangenen Wochenende in und um den Wiesentaler Park gezeigt.

 
Vorbereitungsplan der ersten Fußballmannschaft Drucken E-Mail

Am Samstag, 9. Juli, findet um 15 Uhr im Seppl-Herberger-Stadion das erste Vorbereitungstraining für die neue Saison statt. Bis zum Kreisliga-Start am 21. August sind von FV-Trainer Resul Polat 14 Trainingseinheiten und 13 Freundschafts- und Pokalspiele vorgesehen. Nachfolgend eine Termin-Übersicht:

weiter …